Deutsch  |  English
Sie befinden sich hier: Startseite / Service und Gebühren
Kontakt
Stadtentwässerung Kaiserslautern AöR
Blechhammerweg 50
67659 Kaiserslautern

Störungsmelder: 0631 / 37 23 0
E-Mail: info@ste-kl.de
 
Abwassergebühren
 
Abwassergebühren: Warum, wieso, weshalb?
Ein angemessener Preis für klares Wasser 

Die Richtlinien zum Schutz der Gewässer stehen. Europa hat gesprochen. Millionenschwere Investitionen sind
und waren auch in Kaiserslautern nötig, um den strengen Vorgaben der EU gerecht zu werden. 

Das Kanalnetz wurde ausgebaut. Das Abwasser von privaten Haushalten, Gewerbe und Industrie wird so über Kilometer der Kläranlage unterirdisch zugeführt. Die Reinigung verschmutzten Wassers ist unsere Aufgabe und Pflicht. Das fachgerechte Entsorgen der anfallenden Schadstoffe unsere Berufung. Das Rückführen des gereinigten Wassers
in den Wasserkreislauf schließlich der Lohn aller Mühen und Privileg.
 
Eine gesunde Mischung aus Recycling und Entsorgung ist dabei unser Trumpf. Anfallender Schlamm und Sand
werden verwertet, Rechengut fachgerecht entsorgt. In Kompostierungsanlagen entsteht so ein neuer Rohstoff für
die Landschaftsgestaltung. Selbst im Straßenbau finden gereinigte und aufbereitete Rückstände aus Sandfängen
der Kläranlage und Kanälen der Stadt weitere Verwendung.

In den vergangenen Jahrzehnten flossen Millionen Euro in die Sanierung und Modernisierung des städtischen Kanalnetzes. Die Stadtentwässerung Kaiserslautern investierte weitere Millionen in umfangreiche Aus- und Weiterbaumaßnahmen. Trotz hoher Investitionskosten gelang es dabei, die Abwassergebühren auf stabilem
und vergleichsweise niedrigem Niveau zu halten. Nicht mehr als 20 zu zahlende Cent belasten die Geldbeutel
der Bürger täglich. All dies für Schmutzwasserentsorgung, saubere Seen und Flüsse.

Auch die Regenwasserbewirtschaftung unseres Einzugsgebietes fordert uns. Kanalnetze sind zu bemessen,  größtmögliche Sicherheit vor Überflutung ist zu bieten. Auch Regenwasser benötigt unsere Aufmerksamkeit, es
muss vor seiner Einleitung in Gewässer ähnlich dem Abwasser gereinigt und behandelt werden. Ein Aufwand
der kostet und sich bei jedem Wetter in der Niederschlagswassergebühr widerspiegelt.